Blog

13. Feb, 2019

Nun, eigentlich ist es, oder wäre es doch ganz einfach. Sei lieb zu den Menschen und dankbar für das was du hast. Doch in unserem Alltag, verbunden mit viel Stress und Verpflichtungen, gelingt uns das nicht immer. Schade, finde ich.

Dale Carnegie hat es schon geschrieben. Sich mehr für die anderen Menschen interessieren und weniger sich selbst an erster Stelle stellen. Das heisst nicht, sich keine Wünsche, Träume oder Ziele mehr haben. Sondern ganz ehrlich, aufrichtig für den anderen interessieren. Und nicht nur immer ich habe, ich bin. Das interessiert eigentlich niemanden. 

Der Mensch, der sich für seine Mitmenschen nicht interessiert, hat im Leben die meisten Schwierigkeiten und fügt anderen am meisten Schaden zu.

Man muss immer zuerst im anderen das Bedürfnis wecken, das zu tun, was wir von ihm wünschen. Wem das gelingt, der hat die ganze Welt auf seiner Seite. Der andere wandelt auf einsamen Pfad.

Mehr Verständnis & Rücksicht, weniger Kritik an anderen Menschen, damit hat man nach meiner Ansicht schon sehr viel getan. Und doch oft beklagen oder streiten wir wegen banalen Dingen, die eigentlich es gar nicht wert sind. 

Euch allen einen traumhaften Abend.

Eurer

Urs

 

 

 

 

15. Mai, 2018

Wenn man am Montagmorgen in die Gesichter jener Menschen schaut, frage ich mich oft, warum tun die das an. Oftmals hört man von Montagblues. Das Wochenende ist vorbei. 2 Tage lang hatte man Zeit, das zu machen, was man liebt. Ich erlebe das jeden Tag. Am Mittwoch sagen wir dann, die hälfte haben wir schon geschafft und am Freitag naht schon das Wochenende. 

Über 40 Jahre lang arbeiten wir für unsere Pension. Viele mögen es kaum mehr erwarten, bis sie endlich Pensioniert sind. Dann fängt das leben an. Wenn sie es bis dahin überlebt haben. In der heutigen Zeit, mit der Digitalisierung, wo alles noch schneller gehen muss, fühlen sich viele Arbeitnehmer damit überfordert. Die Folgen; Depressionen, Born aut, Stress, Übermüdung, Ausgebrannt. Viele Menschen sind in einem Hamsterrad gefangen und wissen nicht, wie sie heraus kommen können. Work life Balance scheint die Richtige Lösung zu sein. 

In Deutschland wurde im 2016 eine Studie durchgeführt im Bereich "Demotivation am Arbeitsplatz." Demotivation am Arbeitsplatz verursacht der Wirtschaft ein Defizit von rund 80 - 100 Milliarden Euro.

Ist doch unglaublich, aber leider wahr....

Dabei liegt es nur an unserer Entscheidung. Wenn wir lieben, was wir täten, dann würde es einigen Unternehmen um einiges besser gehen.

 Für sehr viele Menschen ist der Job nur Mittel zum Zweck. Arbeit sollte Erfüllung sein. Eine Tätigkeit, die man liebt, die man mit Begeisterung ausführt. Du hast auch noch Ziele, Wünsche & Träume? Dann lade ich dich ganz herzlich in mein Wochenende "Back to the roots" ein. Abgeschieden in der Natur, ohne Kommunikationsmittel wie Smartphone, Tablet, Internet, Fernseher, etc, begeben wir uns auf die Suche nach deinen Zielen & Träumen. 

Du hast es verdient, ein Meisterwerk aus deinem Leben zu erschaffen.

Herzliche Grüsse.

Urs 

 

 

 

15. Mai, 2018
16. Jul, 2017

Achte auf deine Gedanken, den sie bestimmen deine Zukunft!

16. Jul, 2017

"Wir wissen nicht, was andere Menschen denken oder fühlen.Wir interpretieren ihr Verhalten und sind dann wegen unserer eigenen Gedanken beleidigt".